Willkommen auf der Homepage der Stiftung "Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur"

Prof. Dr. Christof Wetterich, Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur im Jahr 2014, zählt zu den international führenden Wissenschaftlern der Astro- und Teilchenphysik. Der Heidelberger Physiker gilt als einer der kreativsten Vordenker auf den Gebieten der Kosmologie, der Teilchen- und der Gravitationsphysik. Er forscht nach dem Ursprung und der Geschichte des Universums und sucht nach Erklärungen für die Existenz und Wirkung der Dunklen Energie.

 ... Link: Stiftungsprofessor 2014: Prof. Dr. Christof Wetterich 
In seiner Vorlesungsreihe setzt sich Prof. Dr. Christof Wetterich gemeinsam mit hochkarätigen Wissenschaftlern von internationalem Rang mit Modellen des jetzigen Universums und seiner sich über Milliarden von Jahren erstreckenden Geschichte auseinander. Er wendet sich den elementaren Fragen wie der Entstehung und Entwicklung des Universums und der Bedeutung von Raum und Zeit zu und befasst sich mit den großen Fragen der Kosmologie.  ... Link: Vorlesungsreihe 2014: Vom Urknall zur Dunklen Energie - Eine Zeitreise durch das Universum 
 

Der international hoch angesehene Hamburger Finanzwissenschaftler Prof. Dr. Gerold Krause-Junk ist Inhaber der Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur im Jahr 2013. Er ist als langjähriges Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen ein sehr erfahrener Wirtschafts- und Finanzwissenschaftler und eine Persönlichkeit, die auch mit der Vorgeschichte und den Hintergründen der Europäischen Währungsunion und der heutigen Finanzkrise vertraut ist.

 ... Link: Stiftungsprofessor 2013: Prof. Dr. Gerold Krause-Junk 
Der Weg der Europäischen Währungsunion und die Zukunft der Europäischen Gemeinschaft aus ökonomischer Perspektive stehen im Mittelpunkt der Vorlesungsreihe der Stiftungsprofessur im Jahr 2013. Wie konnte es zur Finanzkrise kommen und welche Wege könnten aus ihr herausführen? Prof. Dr. Gerold Krause-Junk diskutiert mit prominenten Gästen aktuelle finanz- und wirtschaftspolitische Fragen und analysiert die ökonomischen Gründe für ein Zusammenwachsen Europas. Ausgangspunkt seiner Überlegungen ist der Europäische Binnenmarkt, seine ökonomischen Ziele und seine Erfolgsbedingungen.  ... Link: Vorlesungsreihe 2013: "Die Europäische Währungsunion - Erwartungen, Erfahrungen, Perspektiven" 

Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen