Stiftung "Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur"

Am 01.03.2000 errichtete die Vereinigung der „Freunde der Universität Mainz e.V.“ aus Anlass des 600. Geburtstages von Johannes Gutenberg die gemeinnützige Stiftung „Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur“.


Ziele

Die Stiftung hat - in der Tradition der „Freunde“ stehend - zum Ziel, eine lebendige Verbindung zwischen Universität und Bevölkerung, zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu pflegen.

Sie lädt herausragende Wissenschaftler und Repräsentanten des öffentlichen oder kulturellen Lebens an die Universität Mainz ein. Entscheidend für die Berufung sind das Renommee der Personen und die interdisziplinäre Ausstrahlung ihrer Arbeit.

Mit der Gastprofessur, die beim Studium generale der Universität angesiedelt ist, beabsichtigt die Stiftung:

. in Lehre und Forschung neue Akzente zu setzen,
. Impulse zur Integration der Einzelwissenschaften zu vermitteln,
. neue Kontakt- und Kooperationschancen zu bieten,
. der Öffentlichkeit das Bild einer lebendigen Wissenschaft zu vermitteln,
. die Attraktivität der Johannes Gutenberg-Universität zu steigern.

Die Stiftung versteht sich als Investition in Bildung und Wissenschaft und damit als Investition in die Zukunft.


Organe

Vorstand
Prof. Dr. Stephan Jolie
Dr. Edith Struchholz-Andre
Gabriela Wildanger-Hofmeister, Rechtsanw.,Dipl.-Volksw.

Kuratorium
Ehrenvorsitzender: Otto Boehringer
Vorsitzender: Christian Boehringer
Stellv. Vorsitzende: Dr. Claudia Walther
Dr. h.c. Klaus G. Adam
Arasch Charifi
Dr. Hans Friderichs
Prof. Dr. Georg Krausch
Dr. Rolf-Jürgen Renard
Jürgen Schmieding
Rolf Zitzlsperger


Rechtsgrundlage

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung (AO).

Der Stiftungszweck ist die Förderung von Lehre und Forschung sowie die Stärkung der Verbindung von Wissenschaft und Gesellschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er wird insbesondere verwirklicht durch die regelmäßige Durchführung einer öffentlichen Vorlesungsreihe an der JGU, die als „Stiftungsprofessur“ bezeichnet wird. Im Rahmen der Stiftungsprofessur werden herausragende Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen oder Persönlichkeiten des öffentlichen oder kulturellen Lebens für die Dauer von bis zu einem Semester an die JGU eingeladen. Andere Maßnahmen zur Zweckverwirklichung können nur mit solchen Stiftungsmitteln durchgeführt werden, die im Geschäftsjahr für die Ausstattung der Stiftungsprofessur nicht benötigt werden.

Die verfügbaren Mittel sind ausschließlich für den Stiftungszweck zu verwenden. Die Stiftung erfüllt ihre Aufgaben:
. aus den Erträgen des Stiftungsvermögens,
. aus Zuwendungen Dritter, soweit diese dazu bestimmt sind, und nicht an Auflagen oder Bedingungen geknüpft sind.